Messer für jeden Zweck

Gebrauchsmesser, Saxe, Besteck, Wiegemesser, Sicheln… Sie müssen funktionieren und man muss sie mit einfachen Mitteln wieder scharf bekommen. Meine Klingen sind grobschlächtig und derb  – einfach! Die Hammerschläge sind sichtbar und die Oberfläche erzählt Geschichten, jedes für sich, keines wie das andere. Unikate.

Der Federstahl aus dem die meisten meiner Gebrauchsmesser sind  hat viel erlebt, die Welt gesehen und viele Tonnen LKW abgefedert.Zweimal zum Mond und wieder zurück – wer so lange nicht gebrochen ist, taugt auch noch zum Tomatenschneiden oder um  Speck zu  würfeln. Hin und wieder werden die Eisen auch etwas ausladender und eine anderthalb Kilo Hippe, eine Lanzenspitze, oder ein wuchtiges Hackmesser verlässt den Amboss. 

Einige meiner Werkstücke habe ich vom Rohmaterial bis zum fertigen Ergebnis in ein Skizzenbuch gezeichnet. Gerne nehme ich dieses Buch auf den Märkten zur Hand und erkläre die Abläufe und das Vorgehen bei meinen Schmiedearbeiten. Während des Erklärens wird deutlich wie viel Überlegung und Planung nötig ist, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.